Alice AUSTIN

Alice AUSTIN is studying Cisco Systems Engineering. He has passion with both hardware and software and writes articles and reviews for many IT websites.

37 thoughts on “OpenVPN auf dem Raspberry Pi (4/4)

  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Gibt es eine Methode sich mit einem anderen raspberry pi zu einen openvpn Server zu verbinden? Am besten in der bash mit einem fertigen Zertifikat.

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Ich hab alles so gemacht wie du es im Video gezeigt hast aber ich kann mich am Ende nicht mit dem VPN von meinem Handy oder Laptop verbinden. 🙁

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    1Std VideoTutorial für N00bs –> (prinzipiell nicht schlecht, allerdings, wer sooo wenig ahnung hat, dass er z.B. nicht weiß wie er eine leere Datei unter windwos anlegt, für den ist VPN harter Tobak) –> und leider NUTZLOS unter DSlite / IPv6.
    ==> wie wäre es mit einem Ergänzungsvideo für Unitymedia / Kabel Deutschland / Vodafone Kunden ?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    OpenVPN ist bei mir extrem langsam. Ich bekomme nur wenige KB/s heraus. Woran kann das liegen?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Guten Tag zusammen. Ich habe bei mir folgendes Setup im Netzwerk. Der VpnServer und mein PiHole laufen auf unterschiedlichen Maschienen. Alles funktioniert so weit. Vpn verbindung vom Smartphone mit OpenVPN App funktioniert wunderbar. Der PiHole macht im Netzwerk auch was er soll. Jetzt zu meinem Problem. Wenn ich jetzt mit meinem Smartphone unterwegs bin also die mobile Datenverbindung benutze und mich mit dem VPN verbinden benutzt er den PiHole nicht als DNS Server sondern meine FritzBox. Was zu folge hat das ich beim mobilen Surfen natürlich Werbeanzeigen angezeigt bekomme. Wie kann ich den VPN Verkehr auch über den PiHole laufen lassen? Die push "dhcp DNS" variabel in der openvpn server.conf hat nix gebracht. Danke für jegliche Antwort

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Leider muss man seine Ports mittlerweile von no ip überprüfen lassen in der Konfiguration. Meine Ports sind nicht offen

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    wie erstelle ich einen Schlüssel für die Zertifikate ? das ist doch ziemlich unsicher, wenn einer irgendwie an ein Zertifikat kommt, dann kann der auf meinen kompletten Router zugreifen

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    wie kann ich denn openvpn auf einen Pi installieren, wo schon das SVPihole drauf läuft? ich kann beim installieren von OpenVPN kein Host eintragen

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Leider geht OpenVPN nicht wirklich mit Unbund… auf dem Endgerät in meinem fall ein Android Handy findet er keine DNS Server… obwohl ich die IP vom Ras.PI eingetragen ( der als PI-hole+ Unbound und OpenVPN Server läuft ) habe. Auch mit der Lokalen IP ( 127.0.0.1 ) geht nichts, also Unbound und OpenVPN zusammen wollen nicht… hat wer dabei eine lösung?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hey, wie kann ich den "client-to-client modus" aktiven? um zum Beispiel mit Freunden Warcraft 3 zu im Lan zu spielen?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    ich kann das profil in der android openvpn app nicht laden.
    fail to import profile:
    option_error: option ´remote´ is too long
    kann jemand helfen?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Kann man dem erstellten User bei openvpn irgendwie ein Passwort zuweisen? Sonst kann man ja ohne passwort rein. So müssen die Ordner ja zusätzlich gesichert werden

    Danke für das Video. War echt super. Konnte es sogar mit der Connectbox von Unitymedia lösen

    Des Weiteren kann mein erstelltes OpenVPN Zertifikat auch von einem anderen Gerät parallel benutzt werden.. sollte doch eigentlich nicht funktionieren, da ein Zertifikat nur an ein Gerät gebunden wird? Meine Ordner sind zwar mit einem PW gesichert, dennoch würde ich gerne ein einmaliges Zertifikat und mit Passwort einrichten:((

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    KANN MIR BITTE JEMAND HELFEN?

    Ich habe alles befolgt und bin auch soweit, dass ich die .ovpn-Datei auf dem Android und Ipad habe. Habe beide Importiert und bekomme keine Verbindung. Lt. Rasbian bekomme ich auch die korrekte IP von NoIP zugestellt. Allerdings was mich stutzig gemacht hat ist, dass ich bei der Installation von OpenVPN auf dem Rasbian gleich zu Anfang nicht abgefragt wurde welche die DynDNS ist. Die Frage wurde mir einfach nicht gestellt und ich wurde direkt aufgefordert zwischen UDP und TDP zu wählen. Ist da der Haken?

    Es ist sonst nichts anderes installiert. Habe die Anleitung Schritt für Schritt befolgt und wirklich mit einer leeren SD-Karte angefangen.
    Ich habe vorsichtshalber in der Fritzbox die DynDNS eingerichtet und damit wäre es getan.. Bitte helft mir.. das wird irgendwo ein kleiner blöder Fehler sein, denn ich einfach nicht finde.. Danke schonmal

    und beste Grüße aus Minden-Lübbecke!

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hmm, hat alles geklappt, meine Internet Geschwindigkeit hat sich allerdings dadurch Mal eben halbiert

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Kannst du mir helfen? Ich hab alles so gemacht wie du gesagt hast, bzw. da es inzwischen eine neuere Version gibt, eben dem entsprechend.
    Jedenfalls kann ich jetzt zwar eine VPN verbindung herstellen, jedoch komme Ich nicht ins Internet. Ps. Forward Routing ist aktiviert

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    ngrok(Dank DS-Lite) lässt sich bei mir nicht mit OpenVPN auf dem Pi nutzen weil ngrok nur http oder TCP unterstützt wenn ich das richtig sehe. Mit UDP 1194 habe ich da wohl Trauer. Gibt's hier für eine Lösung welche ich nicht sehe?

    Grüß

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Vielen Dank für die hilfreichen Videos. Ich habe mich der Tage mit diesem VPN und Pi-Hole zusammen auf meinem Pi entschieden. Ich hätte gern noch einen Monitor für den VPN, bekomme das aber nicht hin, dass das läuft. Wenn es nicht allzu aufwändig ist würde ich mich dazu über ein Video freuen.

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hey. Ich finde die Anleitungen ja top, funktioniert alles tadellos. Geht es eigentlich auch, wenn man an EINEM Pi3 B+ drei "Dienste" laufen lassen kann? Also zum Beispiel Nextcloud, OpenVPN und Pi-Hole? Oder muss man für jeden "Dienst" einen eigenen Pi laufen lassen? Vielleicht wäre das eine Idee für ein neues Video?! 🙂

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Wenn ich jetzt auf iOS 12 die App nicht runterladen will sondern es über die Einstellung machen möchte funktioniert das und was muss ich da eintragen?

    Andere frage, kann man pi Home und VPN auf ein und den selben pi installieren? Oder muss man da was beachten?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Ich habe das Problem, das im mich zwar per VPN verbinden kann wenn ich das Mobilgerät in einem befreundeten WLAN netz einbinde aber es werden jedoch keinerlei Daten übertragen. Ein öffnen einer Website ist nicht möglich. Trenne ich die WLAN-Verbindung und nutze die normale LTE Verbindung klappt es problemlos. Kennt jemand dieses Phänomen und kann hier ggf. Hilfestellung geben? Vielen Dank und Gruß

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    super erklärt und funktioniert auch. Nun aber eine Frage:
    Bei bestehenden Tunnel werden alle Pakete in den Tunnel gesendet. ( Route 0.0.0.0 über den Tunnel) Wie stelle ich es ein, dass nur mein Netz zuhause (192.168.178.0) über den Tunnel geht und alle anderen Netze nicht (bin an der arbeit und kann die Server hier nicht erreichen, wenn der Tunnel steht)

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    teils funktioniert es ? denn wenn ich im vpn bin u möchte auf ein anderes Gerät was machen … geht das leider nicht.. habs also mit dem android probiert… vpn -> @home geht ABER

    vpn -> @home -> @plexserver (per chrome) geht leider nicht…

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    könntest du mal ein video zu einem cluster mit raspberry pi's machen? ich würde gerne die rechenleistung von meinem gameserver vergrößern, aber ich habe bis jetzt keine gute anleitung diesbezüglich gefunden ):

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hallo Semper,
    deine Videos sind echt sehr gut muss man mal sagen.
    Bei diesem komme ich aber tatsächlich das erste mal nicht weiter. Ich habe alles nach deiner Anleitung gemacht und sowohl auf dem iPhone, als auch auf meinem Windows 10 Rechner klappt die Verbindung nicht. Ich bekomme den Fehler "TLS Handshake failed" angezeigt.

    Muss ich in der Fritzbox noch irgendetwas umstellen damit es funktioniert, was du ggf. nicht angesprochen hast?
    Ich steh echt hart auf dem Schlauch^^

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    @ SemperVideo (oder andere Qualifizierte):
    Ist es möglich auf einem RaspPi zB eine Cloud und gleichzeitig ein Pi-Hole laufen zu lassen?
    Oder auch noch mehr (solange es die Leistung zulässt)?
    Konnte dazu bisher noch nix finden.
    Ich würde mir gerne beides Einrichten, aber will mir nicht unbedingt mehr als 1 RaspPi kaufen.

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Wäre ein ASRock T48EM1 nicht besser als ein Raspberry Pi 4. Der Preis ist der selbe, und ich habe auch noch mehr Anschlüsse zur Verfügung.

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hey, danke für diese Reihe. =)

    Hab mir zusammen mit eurem Video 'Open VPN Client unter Linux' einen VPN server eingerichtet, auf den ich auch von meinem Laptop zugreifen kann. Lediglich bei der Erstellung von weiteren Zertifikaten für andere Geräte sagt der PI ich hätte keine Berechtigung hierzu. Wie kann ich das ändern?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Mal ne blöde Frage…. Funktioniert das nur, wenn man sich mit dem Smartphone in einem WLAN Netz befindet?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    hey ich habe das problem das ich mich mit meinem handy nicht verbinden kann

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Schon sehr interessant das ganze und mit sicherheit auch nützlich. Ich hab auch nen Raspi hier, den 4b mit 4GB auf dem schon Nextcloud und pi Hole laufen, kann ich da problemlos noch das OpenVPN draufnageln oder sollte ich mir besser nen 2. raspi zulegen ?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Vielen Dank für die gute Erklärung. Hat super funktioniert ! Leider stört sich Netflix an dem VPN (Fehlercode F7111-5059). Gibt es eine Möglichkeit auch mit aktiviertem VPN auf Netflix zuzugreifen?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Hey an das Sempervideo team, ich habe mir das openvpn installiert aber jedesmal zeigt er mir an das ich mit der ip adresse meiner fritzbox verbunden. Unter myip.is ist immer( auch nach aktualisieren der ip adresse) immer nur die ip adresse der fritzbox gespeichert.

    Außerdem kann ich mich nur mit dem vpn im eigenen netzwerk verbinden. Über mobile daten beim android gerät funktioniert das nicht

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Worin genau besteht denn der Vorteil gegenüber dem VPN der Fritzbox?

    Reply
  • January 23, 2021 at 12:59 pm
    Permalink

    Kann ich auf einem Raspberry Pi OpenVPN und Pi-Hole gleichzeitig laufen haben? und die zweite Frage wäre ist es gescheiter mit der Google Cloud zu arbeiten mit OpenVPN und PiHole drauf oder einen Raspberry Pi zu kaufen und ihn zuhause laufen zu lassen

    Reply

Leave a Reply